Error
  • JUser: :_load: Unable to load user with ID: 347
Print

In welchen Staat leben wir?

Posted in Bewusstsein

unser LebenDas Volk veränderte bei Deutschen Revolutionen bereits 1832 und 1990 erfolgreich das Land. Es ist Zeit diese Informationen mal richtig zu durchleuchten. Was steck wirklich dahinter? Nach neuen Informationen steckt wohl hinter dieser BRD LÜGE weitaus mehr, als man auf den ersten Blick erahnen kann.

Das ist eine kurze Abhandlung von Klaus S., wo er diese ganze Situation noch etwas deutlicher darstellt:

Artikel 146 ab 24. Mai 1949 bis 28. September 1990

"Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Artikel 146 ab 29. September 1990 für eine Übergangszeit von

"Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Man hat also einen Satzteil eingefügt, denn das was nach der Löschung von Artikel 23 nötig, weil ein Gesetz ohne Geltungsbereich nichtig ist.

Dieser Teil den man eingefügt hat, sagt eindeutig WANN das Grundgesetz gilt und für wen, denn er enthält eine Bedingung die erfüllt sein muß.

"... das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, ..."

Es gilt also erst, wenn die VOLLENDUNG DER EINHEIT UND FREIHEIT DEUTSCHLANDS vollzogen ist.

Und es gilt nur für das deutsche Volk, also ist davon auszugehen, das es sich um das Volk der Weimarer Republik handelt und das Deutschland gemeint ist, welches die Alliierten definiert haben.

 

Militärregierung – Deutschland, Kontrollgebiet des Obersten Befehlshabers, Gesetz Nr. 52, Artikel VII — Begriffsbestimmungen

e) „Deutschland“ bedeutet das Deutsche Reich wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat.

Dort steht aber noch lange nicht wie es tatsächlich nach Völkerrecht besteht.

Deshalb gilt das Grundgesetz dann auch nicht für das Deutsche Reich oder die Deutschen Völker, sondern für das deutsche Volk (das von Hitler entrechtete), bis die verfassungsmäßige Ordnung wieder hergestellt ist. Deshalb kann das nicht souveräne deutsche Volk auch keine neue Verfassung wählen oder sich eine neue geben, sondern muß eine Verfassung einsetzen, ich zitiere wörtlich,

"... die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Und nun aufgepasst ..., "dem deutschen Volke" und nicht mehr "deutsche Volk".

DEM DEUTSCHEN VOLKE so steht es am Deutschen Reichstag seit 1916 und damit sind endlich die Deutschen Völker gemeint. Die Verfassung ist also die nie erloschene uns bis heute vor dem Zugriff Dritter schützende 1871er Verfassung und keine andere. Und deshalb ist hier auf dem Deutschen Gebiet auch kein(e) Deutsche(r) staatenlos oder rechtlos, denn die Gesetze des Deutschen Reich (vorkonstitutionelles übergeordnetes Recht), tritt immer dann in Kraft wenn es im Bundesstaate kein Gesetz dafür gibt. Staatenlos und rechtlos sind nur DEUTSCH mit Personalausweis, Fundsachen und Juristische Personen deren Menschen verschollen sind.

Die Alliierten haben, weil die Bundesrepublik keine Anstalten machte die Wiedervereinigung zu realisieren und die Amtsgeschäfte wieder an die rechtmäßigen Bundesstaaten zu übergeben, alle Gesetze für die Bundesrepublik (Artikel 20 GG (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.) entzogen und wenn ein Bundesstaat keine eigenen Gesetze hat und der Besatzer nicht etwas anderes regelt, gilt übergeordnetes Reichsrecht im Stand von 1914/16 und nichts anderes.

Seit den Bereinigungsgesetzen gilt also Landesrecht und zwar von der letzten Souveränität in Friedenszeiten + Änderungen zum BGB im Krieg (1916 in Kraft gesetzt).

Deutsche wird jeder, wenn eine Abstammung vor dem 22. Juli 1913 nach RuStAG von 1913 nachgewiesen wird. Antrag auf Staatsangehörigkeitsausweis Antrag F BVA und Anlage V BVA. Dann gilt für euch wieder Deutsches Recht.

EGBGB Art. 5 Absatz (1) Satz 2

"Ist die Person auch Deutscher, so geht diese Rechtsstellung vor."

Es heißt ja nicht Deutschland, das ist ja euer Problem... Es muß heißen ...Deutsches Reich.

Denn wenn von Nationalstaaten geredet werden soll, dann von:

Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß älterer Linie, Reuß jüngerer Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen Hamburg und Elsass-Lothringen.

Wer sich in der Bundesrepublik angemeldet hat und Staatsangehörigkeit Deutschland oder sogar Bundesrepublik Deutschland angegeben hat, IST Staatenlos und bekommt in der Bundesrepublik den Personalausweis.

 

Artikel 27 - Personalausweise

"Die Vertragsstaaten stellen jedem Staatenlosen, der sich in ihrem Hoheitsgebiet befindet und keinen gültigen Reiseausweis besitzt, einen Personalausweis aus."

http://www.bmi.bund.de/.../uebereinkommenIII/ue04.html

 

Die Alliierten haben auch noch einen dicken Übersetzungsfehler drin, denn das Internationale Abkommen stellt normalerweise Identitätsbescheinigungen oder Identitätsausweise aus.

Art. 27 - Identitätsausweise

Die vertragschliessenden Staaten stellen jedem Staatenlosen, der sich auf ihrem Gebiet aufhält und der kein gültiges Reisepapier besitzt, einen Identitätsausweis aus.

http://www.admin.ch/.../19540178/index.html

Und da steht auch bei Staatsangehörigkeit

Wieso uns von unseren Besatzern befreien??? Was haben sie denn besetzt? Ja, das 3. Reich, also sprich die Weimarer Republik die ja schon eine Besatzerordnung der Alliierten war. Das Deutsche (Kaiser)Reich und seine Bundesstaaten ist voll rechtsfähig, aber aus Mangel man institutionalisierten Organen handlungsunfähig.

Die Alliierten haben die DDR und die BRD gelöscht und eine Treuhandverwaltung für das vereinte Wirtschaftsgebiet eingerichtet. Die Menschen der ehemaligen Bundesstaaten hätten nun seit 1990 zurück gekonnt um ihre Bundesstaaten wieder zu restrukturieren und handlungsfähig zu machen. Aber die Menschen der Deutschen Völker zogen es vor die Wirtschafts und Finanzverwaltung zu zwingen für sie weiter Staat zu spielen, damit sie keine Verantwortung übernehmen müssen und gesagt bekommen, was sie machen sollen.

Diese Dienstleistung kostet uns 80% unserer Wirtschaftsleistung, von 220 Arbeitstagen arbeitet man gerade mal 44 für sich selber .

Also als Feind kann man die BRdvD nicht bezeichnen, wenn der Mensch sie zwingt die Person weiter zu verwalten.

Was muß erfüllt sein, wenn man das GG löscht??? Ja, Artikel 146 muß erfüllt sein.

1990 hat man das GG nichtig gemacht und durch den Einigungsvertrag für eine Übergangszeit in Kraft gesetzt, deshalb gilt es nun nicht mehr für die Bundesrepublik sondern für das deutsche Volk. Aber als die Bundesrepublik ihr oberstes Gebot der Deutschen Einheit nicht erfüllte, haben die Alliierten das Bundesrecht bereinigt und mit dem 2. BMJBBG das GG explizit gelöscht. Das bedeutet das die Verfassung aus 146 in Kraft sein muß. In allen Gesetzen, Verordnungen und sonstigen Dokumenten wird immer vom deutschen Volk geschrieben, auch im Grundgesetz. Bis auf, in einem Artikel des GG. Das ist der Artikel 146 des Grundgesetz, da schreibt man es anders.

GG Artikel 146

"Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

"... die von dem deutschen Volke ..." so steht es am Reichstag

DEM DEUTSCHEN VOLKE

Es ist also die 1871er Verfassung.

Jeder ist also aufgefordert die Verantwortung für die Bundesstaaten und das Deutsche Reich wieder zu übernehmen. Da das Deutsche Reich nach dem Subsidiaritätsprinzip funktioniert, fängt man bei den Gemeinden an und entsendet Volksvertreter in die höheren Ebenen.

So wie sich die Bundesrepublik AD selbst ermächtigt kann das jeder für sich selber. Das wäre ein Weg hinaus, aus dem ganzen Wirrwar.

Die Macht der Bürgermeister auf You Tube

 

You Tube Gallery - Die Lage der Menschen in der BRD

Contact us